Home

Überparteilich. Unbestechlich. International.

Wonach suchen Sie?

JETZT

MITGLIED

WERDEN.

Aktuelles

Kommt zum 1. Mai

Zur Demo, zum Fest, zum Info-Stand

Friday for Future. Am 5. April 2019 erneut auf die Straße!

FFF, eine Bewegung politisch unreifer jugendlicher Schulschwänzer, wie die CDU geführte Landesregierung, das NRW Schulministerium und mit ihr einigeSchulleiter von Solinger Schulen diese Zukunftsbewegung diffamieren will?

Ein ignoranter Irrtum! „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“  und „Wir schwänzen nicht den Unterricht, wir kämpfen“, war es dann auch am 5 März aus dem Demozug zu hören, der sich mit 750 Teilnehmern von der Zietenstraße aus durch die Stadt auf zum Rathaus machte, um dort für das Weltklima zu protestieren.

SOLINGEN AKTIV unterstützt gerade auch die Proteste während der Unterrichtszeit! Die Arbeiter streiken schließlich auch nicht nach Feierabend sondern während ihrer Arbeitszeit und darüber hinaus. Das ist gewollt denn die Bestreikten sollen es deutlich merken, dass sie sich bewegen müssen!

Das die Jugend sehr wohl kompetent für ihre Zukunftsinteressen eintreten kann und will, sind Politik und Wirtschaft ein Stachel im Fleisch von Profitsucht, Ausbeutung von Arbeitskraft und rücksichtsloser Zerstörung der Natur!

Umso mehr Respekt ist denjenigen jungen und alten Menschen zu zollen, die sich nicht einschüchtern lassen, sich  freitags mutig über angekündigte Drohungen und Strafen der Schulen und NRW-  Ministerien an den Schülern hinwegzusetzen und für ihre Zukunft einstehen!

SOLINGEN AKTIV solidarisiert sich uneingeschränkt mit der Friday for Future Bewegung.

Seit unserer Gründung 2004 haben wir uns den Umweltschutz als eine unserer Kernkompetenzen auf die Fahnen geschrieben.

Wir sind der Meinung, dass die globale Forderung nach Umweltschutz auch immer einhergehen muss mit der Fragestellung: Was kann jeder von uns für sich dazu beitragen, wie können wir Natur- und Klimaschutz in unserer Stadt verwirklichen? Wir wollen schon vor der eigenen Tür klein anfangen für Verbesserungen zu kämpfen. So verficht  SOLINGEN AKTIV die Einführung des kostenlosen ÖPNV, wirbt für den Ausbau des Radwegenetzes, stimmte im Stadtrat gegen die Zubetonierung des Ittertals und unterstützt den Ausbau von regenerativen Energien in Wohnortnähe, war im Rat strikt gegen die Abschaffung des Baumschutzparagrafen und für den Erhalt und den Neubau von Parks und Spielplätzen statt Versiegelung von Stadtflächen für immer neue Gewerbegebiete weil es genügend Fläche dafür bereits gibt.

Das macht die länderübergreifende ja globale Forderung nach Klimaschutz nicht überflüssig aber es verknüpft die konkrete Forderung mit der konkreten Maßnahme.

Wir sollten uns auch nicht scheuen, Ross und Reiter der globalen Umweltzerstörung beim Namen zu nennen! Dass mit Hochsetzung der CO 2 Emissionswerte durch die Bundesregierung die Autoindustrie beim Abgasskandal einfach von ihren Betrügereien freigesprochen werden, kann ebenso wenig angehen wie die Abholzung des Hambacher Waldes aus reinen Profitinteressen von RWE!

Wenn eine Protestbewegung Erfolg bringen soll, muss sie organisiert sein. Es geht gar nicht ohne. Welche Forderungen sollen aufgestellt werden, welche Stilmittel werden eingesetzt und nicht zuletzt die Termin-und Finanzplanung erfordern einen Organisationsgrad in der die Gemeinschaft demokratisch den Kurs und den Inhalt der Bewegung selbst bestimmt

So sind wir bei SOLINGEN AKTIV organisiert, unsere Mitglieder bestimmen über die Arbeit unseres Bündnisses. Bei uns gibt es keine „Meinungsführer“ oder Clübchen, die ihr eigenes Ding durchziehen.

Und wir sind vernetzt mit zahlreichen anderen Bündnissen, die ähnlich strukturiert arbeiten wie wir. Das öffnet unseren Horizont, so haben wir beispielsweise erfahren, das RWE die stillgelegten Zechen im Ruhrgebiet mit ultratoxischen Giftstoffen verfüllen will, dafür ordentlich Profit einsackt und gleichzeitig die Verseuchng des Grundwassers im ganzen Ruhrgebiet billigend in Kauf nimmt!

Interessant auch zu wissen, dass all den Sauereien z.B. von RWE und BP seinerzeit SPD und Grüne in ihrer Regierungszeit in Düsseldorf zugestimmt haben! Ein Unding, das sich ausgerechnet die Bündnisgrünen heute an die Spitze einer Umweltbewegung stellen wollen, die gegen die rot- grünen Beschlüsse der Vergangenheit Widerstand leistet!

Wer echte und ehrliche Kommunalpolitik im Einklang von Mensch und Natur betreiben möchte gehört in unser Personenwahlbündnis SOLINGEN AKTIV.

Organisiert euch, leisten wir gemeinsam Widerstand!

Montagsaktion

Die nächste Montagsaktion findet immer am dritten Montag des Monats statt.

Also am 20. Mai 2019.

Treffpunkt ist um 18 Uhr am Neumarkt/Zugang Kirchstr.

Stadtrat

Die nächste Sitzung des Rats der Stadt Solingen findet am

23. Mai 2019 statt.

Beginn im Theater- und Konzerthaus ist um 17 Uhr.

Unser Mann im Stadtrat


Alle Redebeiträge, Anträge und sonstige Aktivitäten unseres Stadtratsmitglieds Jörn Potthoff gibt es hier.

Der aktuelle

Info-Flyer

Personenwahlbündnis

SOLINGEN AKTIV

Klemens-Horn-Str. 3 * 42655 Solingen 

Tel.: 0212-22 46 366

Der

Kanal

Copyright. All Rights Reserved.

Mail an:


solingen-aktiv@gmx.de