Home

Wonach suchen Sie?

Aktuelles

Das war 2020…


Wichtigstes Ereignis in 2020 war sicher die Kommunalwahl in Solingen unter Corona- Bedingungen.

Leider haben wir nach 16 Jahren konstruktiver, solidarischer, aktiver und alternativer Stadtpolitik den Einzug in das Stadtparlament nicht wieder geschafft. An unsere Stelle sind nun zweifelhafte Parteien gerückt, an deren ernsthaftes Interesse wir zweifeln, dass sie sich für die Belange der einfachen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt einsetzen werden, wie sie es im Wahlkampf versprochen haben.


2020 war ein ereignisreiches Jahr für uns mit fünf Schwerpunkten:

  1. Der Auflösung des demokratisch gewählten Betriebsrates bei einem der größten Unternehmen in Solingen, Borbet.
  2. Dem erfolgreichen Protest gegen den Ausverkauf des Städtischen Klinikums.
  3. Dem kommunalen Wahlkampf.
  4. Dem Tarifstreit bei Borbet mit anschließendem Warnstreik am Standort Solingen.
  5. Der Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen vom Haribo- Werk in Wilkau- Haßlau/ Sachsen.


Immer wieder haben wir uns zu brennenden Fragen wie der Corona- Krise, dem Solinger- Sonderweg zur Beschulung, der Immobilienblase und anderen sozialen Problemen geäußert und sie publik gemacht.

Bild 1 (1)
Bild 2
Bild 3 1 Mai
Bild 4 1 Mai
Bild 5 Borbet Dssd
Bild 6
Bild 7 Tarifkampf
Bild 8
Bild 9
Bild 11
Bild 10

Mit unserem Newsletter haben wir regelmäßig alle unsere Mitglieder und Interessierten mit aktuellen Informationen versorgt.

Zum Wahlkampf sind drei Flyer erschienen und es wurden rekordverdächtige 13 (dreizehn) Videos und 2 (zwei) zusätzliche zum 1ten Mai gedreht und veröffentlicht.

Unsere Homepage solingen-aktiv.de war stets auf dem neuesten Stand und unser Rats- Account bei Instagram wurde bis zum Wahlende permanent eingepflegt. Seit November löst unser Facebook- Account unter solingen-aktiv den Instagram- Account ab.

Trotz regelmäßiger Presseerklärungen wurden und werden wir von der hiesigen Presse  für unsere klare Haltung im Interesse der einfachen Menschen in Solingen seit Jahren zensiert und totgeschwiegen.

Dennoch sind wir im Stadtbild Solingens nicht mehr wegzudenken und werden auch weiterhin Präsenz auf der Straße zeigen, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, wenn andere Parteien „nach der Wahl“ kein rechtes Interesse mehr daran zeigen, sich der Öffentlichkeit zu stellen!

Nicht unerwähnt lassen wollen wir unseren „Mann im Rat“ Jörn Potthoff, der 2016 das Ratsmandat von Gabi Fechtner (geb. Gärtner) übernommen hat und unser Bündnis bis zum letzten Tag im Rat offen, solidarisch, mutig und ideenreich vertreten hat. Wie Gabi hat er für seine Arbeit im Rat keinen Cent für sich behalten sondern alles unserer politischen Arbeit gespendet! Danke dafür Jörn!

Am 30.01.2021 findet unsere Mitglieder- Jahreshauptversammlung im Cafe- Courage mit Neuwahlen aller Ämter statt. Der alte Vorstand und unser Mann im Rat Jörn Potthoff werden Rechenschaft darüber ablegen, was sie 2020 getan haben, der Kassierer legt Rechenschaft über seine Kassenführung  und der Revisor gibt das Ergebnis seiner Kassenprüfung ab.


Über alle Ereignisse werden Aussprachen geführt und demokratische Beschlüsse gefasst. Die Öffentlichkeit ist dazu herzlich eingeladen, wegen des Corona- Schutzes bitten wir aber um vorherige Anmeldung über unseren Kontakt. (Begrenzte Teilnehmerzahl)


So starten wir ins neue Jahr…

Was uns in Solingen einzigartig macht?

Grundsätze1
Grundsätze2
Grundsätze3
Grundsätze4
Grundsätze5
Grundsätze6
Grundsätze7
Grundsätze8